Sie sind hier: Startseite » Über uns » Die Aktiven

The Happy Slow Dancers

The Happy Slow Dancers feiern 2015 ihr 11-jähriges Bühnen-Jubiläum

Wer hätte das gedacht!

Aus der Not geboren formierte sich im August des Jahres 2005 zum 55-jährigen Vereinsjubiläum eine Gruppe tanzwütiger Damen reiferen Alters aus den Reihen der Hofsänger. Ursula Still übernahm die Betreuung der Gruppe und Erika Pörtner gestaltete die Choreographie.

Die Gruppe debütierte mit einem Ausschnitt aus dem Kultfilm „Sisteract“ und startete mit diesem Vortrag voll durch. Vom Fleck weg wurden sie für die bevorstehenden Sitzungen engagiert. Nach Ende der Session 2005 stand für das Gros der Mädels fest, dass dies keinesfalls eine Eintagsfliege bleiben sollte. Gesagt, getan... und so starteten sie mit ihrer Reise um die Welt …

The Happy Slow Dancers - 2013
The Happy Slow Dancers - 2013

Ab der Session 2006 übernahm Silvia Pörtner, Mitglied der ehemaligen Showtanz-gruppe „X-Dreams“ des Möhnen-Clubs die Choreographie, und weitere Tanzwütige gesellten sich hinzu. Bei den intensiven Proben wurden die schließlich nicht mehr ganz jungen Mädels ganz schön gefordert, was jedoch ihre Freude am Tanzen keinesfalls beeinträchtigte. Im Gegenteil, sie hatten alle tierischen Spaß dabei.
Als „alte Omas“ – mit Gehstöcken bewaffnet – betraten sie die Bühne. Auf Vorschlag von Erika Pörtner erhielt die Gruppe fortan den Namen „The Happy Slow Dancers“ (übersetzt: die glücklichen, langsamen Tänzer).
Im 2. Teil ihrer Tanzdarbietung legten sie jedoch – entgegen den Erwartungen des Publikums – eine flotte kesse Sohle auf’s Parkett, Die Überraschung war geglückt.

In der Session 2007 wurden sie gedrillt auf der Police Academy und marschierten als amerikanische Cops in die Kurfürstenhalle ein.

Im Jahr 2008 ließ sich die Gruppe von heißen, südländischen Klängen inspirieren unter dem Motto „Spanisches Feuer“. Dabei stellten sie durch erstmals dargebotene Hebungen auch unter Beweis, dass sie trotz ihrer Reife noch 1a fit sind für weitere Bühnenauftritte.

Unter dem Motto: „Leinen los – Schiff ahoi“ stach die Gruppe 2009 mit flotten Rhythmen als Matrosen-Crew in See.

2010 traten sie als Schotten auf und ließen sich dabei von Pipes- und Drums-Klängen sowie von „Lord of the Dance“ inspirieren.

2011 lieferte sich die Gruppe tänzerisch untereinander ein heißes Duell: Wer hat wohl die Nase vorn? Die deutsch- oder englischsprachigen Hits.

2012 packte sie das Fernweh: Sehnsucht nach ihren roten Brüdern und Schwestern im „Wilden Westen“.

2013 starteten sie mit elegantem Outfit unter dem MottoMit Schirm, Charme und Melone“ in die Heimat von John Steed und Emma Peel nach United Kingdom.

2014 brachten sie als „Clowns/Lollipops“ viel Spaß und Stimmung in die Narhalla Kurfürstenhalle.

2015: Die Krönung ihres Bestehens – das 11-jährige Bühnen-Jubiläum – :
Ein neuer Kontinent wurde erobert – Afrika zog die Mädels in seinen Bann. Bei heißen Rhythmen und phantastischen Kostümen begeisterten sie das Publikum mit einer tollen Choreographie und einer perfekt dargebotenen, bravourösen Show, wobei auch natürlich der Voodoo-Master nicht fehlen durfte.

Alter spielt in der Gruppe keine Rolle, egal ob 18 oder 70 +, Hauptsache es macht tierisch Spaß, und den haben wir, das steht fest JJJ

Bei sämtlichen Auftritten ebenfalls immer dabei: unser Maskottchen „Amadeus“, stets im passenden Outfit, ein Geschenk unserer Trainerin.

Von der Stammtruppe ist, ob man es glaubt oder nicht, noch der überwiegende Teil aktiv. Wenn unsere grauen Zellen heute auch etwas länger brauchen bei der Umsetzung der Choreographie, und das eine oder andere Wehwehchen uns plagt, macht es uns allen immer noch einen Riesenspaß, das Publikum zu erfreuen, denn wir gehören noch nicht zum alten Eisen!
Sind wir auch nicht so rasend schnelle, so sind wir in unseren Köpfen immer noch helle, gelle! JJJ

Nachwuchsmangel ist tabu; 2015 nahmen wir 5 neue Mädels in der Gruppe auf, darunter auch ein paar 30-Jährige und weitere haben schon Interesse bekundet.

2 Mädels waren seit der Gründung der Gruppe ununterbrochen bei allen Auftritten dabei. Dies sind: Elke Knopp und Monika Stein.

Unsere Gruppe besteht zurzeit aus 20 Mädels:

Angelika Anstätt Anja Koch
Steffi Cebula Jutta Kremer
Kerstin Diener Susanne Kucik
Carla Ebert Resi Mattlener
Sonja Engel Heike Müller
Karin Escher Erika Pörtner
Doro Faßbender Karin Risch
Celine Hoppenau Verena Röder
Silvia Klee (gleichzeitig auch Trainerin) Monika Stein
Elke Knopp Ulli Wischnath

Leider mussten wir während der diesjährigen Proben auf unsere langjährige Tänzerin Inge Knopp bedauerlicherweise aus Gesundheitsgründen verzichten. Liebe Inge, wir fanden es sehr, sehr schade, dass Du in diesem Jahr nicht dabei warst.
Wir wünschen Dir alles, alles Gute für die Zukunft, vor allem aber ganz viel Gesundheit.

Unsere Ehemaligen:

Cilly Bengel Melanie Loos-Germann
Christa Boos Inge Püschel
Marion Hauptmann Steffi Rech
Susanne Rech Agnes Rüsing
Anne Heinen Helga Treis
Gertrud Hergenröther  

Weiter so, Mädels! Auf zu neuen Taten

The Happy Slow Dancers 2015
The Happy Slow Dancers 2015